___________________________________
Zielplanung und Masterplan für ein kantonales Spital-Netz
Das Verständnis von komplexen Berechnungsmodellen mit dem Ziel strategische Entscheidungsprozesse zu fördern, stellt einen wesentlichen Teil der Planung im Bereich Gesundheitswesen vor. Das Ziel dieses leistungsfähigen Modells ist es, eine nachvollziehbare Prognose zu erstellen, wie sich die Spitallandschaft eines kantonalen Spital-Netzes in den nächsten Jahren / Jahrzehnten verändern könnte. Durch klare graphische Darstellungen bezüglich der verschiedenen Verbindungen innerhalb des Modells, wurden die Anleitungen für die Steuerung entwickelt. Diese Arbeit hat das Ziel, die Steuerung und die zukünftige Anpassungen des Modells zu vereinfachen. Basierend auf diesem Ansatz wurden während entsprechender Workshops die Ergebnisse und Interpretationen der Fragestellungen zusammen mit den Interessengruppen erfolgreich diskutiert.
___________________________________
Prozessstudie Spital
Eine Prozessstudie betrifft die Analyse der Ist-Situation zur Feststellung von Optimierungspotenzialen. Durch die Definition einer funktionellen Gliederung und der Umsetzung in entsprechenden Darstellungen, werden in Rahmen eines partizipativen Planungsprozesses verschiedenen Entwicklungsszenarien dargestellt. Die Prozessstudie sieht nämlich Begehungen, Interviews und Workshops zusammen mit den Interessengruppen vor.

___________________________________
Funktionsschemata Spital
Die Funktionsschemata der Spitalabteilungen dienen dazu, die Hauptablaufwege und -räumlichkeiten der verschiedenen Fachtätigkeiten darzustellen. Diese allgemeine Schemata sind hauptsächlich als ein Support-Tool gemeint, um die Betriebsplanung und die räumliche Planung durchzuführen. Der visuelle Charakter des Tools hilft für ein deutlicher Verständnis der Betriebsprozesse und zur Identifizierung der pain-points einer Abteilung. Das Tool ist flexible und kann nach der spezifischen Situation bei jedem Projekt angepasst werden. 
___________________________________
Simulationsmodell Spitallogistik
Die Komplexität der Betriebsplanung und des Managements bei Spitälern und andere Gesundheitswesen-Strukturen fordern immer neue Instrumente um eine schnelle Simulation und einen Überblick zu bekommen. Ein Beispiel ist natürlich die Logistik, die einen grossen Impact in der Effizienz des Betriebs festlegen kann. Durch die Entwicklung und die Steuerung von massgeschneiderten Simulationsmodellen kann dieses Bedürfnis erfüllt werden. Themen wie die Frequenz der Versorgungs- und Entsorgungsprozesse sowie die der wiederverwendbaren Waren, können einfach gerechnet und dargestellt werden. 
Back to Top